30 Jahre Holzbau-Kompetenz

Clemens Hansen übernimmt Traditionsbetrieb von Norbert Lanz

Die Zimmerei Lanz Dachbau feiert im Mai ein besonderes Firmenjubiläum. Seit 30 Jahren steht der Meisterbetrieb seinen Kunden mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um ökologisches Bauen und alle Fragen rund ums Dach geht.

Der Name Norbert Lanz ist bekannt im schleswig-holsteinischen Baugewerbe. Bereits fünf Jahre nach Firmengründung wurde der Zimmerermeister in diverse Vorstandsposten des Baugewerbes gewählt. Noch heute ist er Obermeister der Baugewerbeinnung Westholstein, im Vorstand des Baugewerbeverbands Kiel und Mitglied in der Landesfachgruppe Zimmerer in Schleswig-Holstein. Im vergangenen Jahr hat Lanz ein neues Firmengebäude in Quickborn eingeweiht. Das dreigeschossige Betriebs- und Wohngebäude wurde in Holzrahmenbauweise errichtet und mit einer multifunktionalen Werkstatt versehen. Durch die nachhaltige Bauweise und dem verringerten Heizenergiebedarf ist auch dem Klimaschutz Rechnung getragen worden.

Betriebsübergabe an Clemens Hansen

Im Mai übergibt Norbert Lanz sein Unternehmen in die Hände von Clemens Hansen. Mit einem Empfang und einem Tag der offenen Tür wird mit der Öffentlichkeit die Firmenübergabe gefeiert. Clemens Hansen hat bei Lanz Dachbau zunächst seine Ausbildung als Zimmerer absolviert. Nach der erfolgreichen Meisterschule setzte er noch ein Betriebswirtschaftsstudium drauf. Nun wird der 30jährige Jungunternehmer den Betrieb mit den 8 Mitarbeitern weiterführen. Norbert Lanz und seine Frau Gudrun stehen ihm nach wie vor beratend zur Seite und arbeiten weiterhin im Unternehmen. „Die Team-Arbeit ist eine unserer Säulen im Betrieb“, so Clemens Hansen. Gemeinsam mit seiner Lebenspartnerin Melanie Otto wird der Zimmerermeister den Betrieb im Sinne eines familiengeführtes Unternehmen weiterführen. Auch Ausbildungplätze, wie unter Norbert Lanz, sollen geschaffen werden.

5 Sterne Meisterbetrieb

Die Leistungen des Meisterbetriebes beschränken sich auch zukünftig nicht nur auf energetische Modernisierung oder den Bau von Dachkonstruktionen, sondern erstrecken sich auf Neu-, Um- und Ausbau, Fachwerk-Fassaden, Dachsanierung nach EnEV, Wintergarten, Innenausbau, Carports, Hallenbau sowie Fenster und Türen. Zukünftig kann sich der frischgebackene Unternehmer durchaus Tätigkeiten im Mehrfamilienhausbau vorstellen. Eine weitere Vision ist das Thema Wartung im Dachbereich. „Wartungsverträge für Dächer sowohl privat als auch gewerblich sind angesichts der zunehmenden Stürme innovativ“, so Clemens Hansen.

Sachverständiger im Zimmerhandwerk

Norbert Lanz hingegen sieht seine zukünftigen Schwerpunkte neben seinen zahlreichen Posten im Baugewerbe im Bereich des Sachverständigen für das Zimmererhandwerk und Fachberater Holz- und Schimmelschäden. Der von der Handwerkskammer Lübeck öffentlich bestellte und vereidigte Bauwerksdiagnostiker
ist seit 2004 auch ständiges Mitglied im Prüfungsausschuss für Sachverständigenanwärter.

Foto: Neumann

Artikel als PDF